Skip to main content

Weinkühlschrank Ratgeber plus Infos und Tipps.

Wein: Ideale Trinktemperatur für Rot- und Weißweine

Wein kommt zur längeren Lagerung als auch für die ideale Trinktemperatur in Weinkühlschränke. Für die Lagerung bei idealer Trinktemperatur werden vor allem Weintemperierer genutzt. Damit ein Wein sein volles Aroma entfalten kann, sollte er bei seiner perfekten Trinktemperatur genoßen werden.

Die empfohlenen Trinktemperaturen reichen von 6 bis hin zu 19 Grad Celsius. Eine Auswahl an Empfehlungen für die ideale Trinktemperatur:

  • 6 – 8 °C – Diese niedrige Temperatur empfiehlt sich für leichte Weißweine. Hierzu zählen zum Beispiel ein junger trockener Riesling und Silvaner, Muskateller,
    Pinot Grigio und Prosecco.
  • 10 – 11 °C – Auch gehaltvolle Weiß- und Roséweine sollten noch bei relativ niedrigen Trinktemperaturen genoßen werden. Hierzu zählen zum Beispiel weiße Spätlesen, Chardonnays, Weißherbst
    aus Baden und Rosé aus der Provence.
  • 12 – 13 °C – Für vielschichtige, schwere Weißweine empfiehlt sich dieser Temperaturbereich. Dies betrift somit zum Beispiel weiße Auslesen, Beeren- und Trockenbeerenauslesen, Eisweine, Barrique-Chardonnays, große weiße Burgunder sowie alte Champagner.
  • 14 – 15 °C – Im mittleren Temperaturbereich finden sich junge, leichte Rotweine. Hierzu zählen unter anderem Trollinger, blauer Portugieser und Beaujolais.
  • 16 – 17 °C – Junge, gehaltvolle Rotweine sollten nicht zu kalt gelagert und genoßen werden. In diesen Bereich fallen zum Beispiel Spätburgunder, Dornfelder, Lemberger,
    roter Bordeaux, Chianti, Vino Nobile, Blaufränkisch und blauer Zweigelt.
  • 18 – 19 °C – Besonders warm sollten schwere, gereifte Rotweine getrunken werden. Hierzu zählen unter anderem ältere Spätburgunder und Lemberger Auslesen, Rhôneweine, Bordeaux Grand Cru und Barolo.

Natürlich ist die ideale Trinktemperatur nicht von dauer zu halten. Ist der Wein einmal aus dem Kühlschrank entnommen, so wird sich seine Temperatur stetig der Umgebungstemperatur annähern. Ist der Wein in ein Glas eingegossen worden, so werden sich schnell die Temperatur von Glas und Wein annähern. Wer dies ausgleichen möchte, serviert den Wein noch ein klein wenig kälter aus empfohlen oder kühlt das Glas zuvor etwas herunter.

Um den Wein möglichst lange kalt zu halten, verfügen Weingläser auch über ihre typischen langen Hälse. Fasst man mit der Hand den Kelch an, wird durch die Wärme der Hand die Temperatur natürlich entsprechen beeinflußt.

Weinkühlschrank mit 1 oder 2 Temperaturzonen?

Aus der Fragestellung nach der idealen Trinktemperatur ergibt sich dann auch die Antwort, ob man einen Weinkühlschrank mit einer oder zwei Temperaturzonen nutzen sollte. Je stärker die Temperatur der eigenen Lieblingsweine auseinanderdriftet, je eher sollte der Weintemperierschrank mit zwei Kühlzonen ausgestattet sein. Mehr Informationen hierzu: Eine oder zwei Temperaturzonen?